Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Das Palais Attems in der Grazer Sackgasse

Das Palais Attems nach der erfolgten Restaurierung.

Der Innenhof nach der Restaurierung, Färbelung nach Befund.

Der Innenhof noch in der rezenten Farbgebung vor der Restaurierung.

Drastische Schadensbilder vor der Restaurierung.

Hervorragendes Ergebnis der Fassadenrestaurierung - dank einer sorgfältig vorbereiteten Ausschreibung

Das großzügige Barockpalais, ab 1702 anstelle von sechs Bürgerhäusern auf Veranlassung von Ignaz Maria Graf von Attems errichtet,   zählt zu den großen profanen Barockbauten der Stadt Graz. Die Innenraumstruktur des Palais hat sich intakt erhalten. Sowohl die Straßen- als auch an die Hoffassaden des viergeschossigen, U-förmig um einen Hof angeordneten Baus zeigen reiche barocke Stuckdekoration mit vielen bauplastischen Details.
Die sich über zwei Jahre erstreckende Fassadenrestaurierung (2005 Straßenfassaden, 2006 Hoffassaden) war öffentlich ausgeschrieben und besonders sorgfältig vorbereitet. Im Jahr 2004 wurde die östlichste Fensterachse eingerüstet, um eine genaue restauratorische Befundung der Mal- und Putzschichten vornehmen zu können. Das Ergebnis zeigte, dass die bereits gewohnte ziegelfarbige Nullfläche mit grauer Gliederung nur ein Ergebnis der beiden vorangegangenen Restaurierungen war, die darunter liegenden Farbschichten aber eindeutig eine Nullfläche im gebrochenen Weißton und eine ockerfarbige Gliederung aufwiesen. Das Ergebnis der Befundung wurde als Musterfläche an der gesamten eingerüsteten Fensterachse umgesetzt. Gleichzeitig restaurierte man im Bereich dieser Musterachse auch die Fenster.
Die fertige Musterachse war für die öffentliche Ausschreibung verbindlich. Die Anbieter, die in die engere Auswahl kamen und deren Arbeitsweise nicht bekannt war, mussten eine Probearbeit durchzuführen, damit deren Arbeitsergebnis mit der Musterachse verglichen werden konnte. Auf diese Weise konnten Anbieter, die nicht die erforderliche Qualifikation aufwiesen, ausgeschieden werden.
Die Landesimmobiliengesellschaft hat darüber hinaus, zur Absicherung der geforderten Qualität, den Restaurator der Musterachse auch zum örtlichen Restaurierungsaufsichtsorgan verpflichtet. Dank dieser gründlichen Vorbereitung konnten die Restaurierungsarbeiten problemlos abgewickelt werden und erbrachten ein für alle befriedigendes Ergebnis.

Druckersymbol Druckversion