Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Jänner

Haus Im Puls

Vor kurzem konnte eines der typischen Neusiedler Bürgerhäuser restauriert werden, deren Bestand bereits zur Seltenheit wird.


Februar

Römische Ruine

In den letzten Jahren ihrer Regentschaft war es Kaiserin Maria Theresia ein geradezu leidenschaftlich und mit Vehemenz verfolgtes Anliegen, den in Teilen noch unvollendeten barocken Schlossgarten von Schönbrunn fertig zu stellen.


März

Filialkirche hl. Martin bei Osterwitz

Auf eine Schenkung des Spanheimers Ceizolf an das Gurker Bistum geht der im Kern romanisch-frühgotische, spätgotisch und barock veränderte Kirchenbau der Filialkirche zu St. Martin zurück.


April

Apotheke in Obernberg am Inn

Das Apothekerhaus am Marktplatz von Obernberg am Inn stellt aufgrund seiner reichen barocken Fassadendekoration einen besonderen Anziehungspunkt dar.


Ansichten der Tankstelle aus den 50er Jahren

Mai

Götzis, Tankstelle "Im Kobel"

Bei dem Objekt handelt es sich um ein typisches Beispiel für die optimistische Architektur der 50er Jahre und kann als dominierendes Zeugnis für die Industrialisierung bzw. Motorisierung nach dem 2. Weltkrieg in Vorarlberg gelten. Bemerkenswert ist insbesondere die technische Konstruktion des Flugdaches, die...


Salzburg, Mariensäule 01

Juni

Die Mariensäule auf dem Domplatz in Salzburg

Das monumentale Standbild der Brüder Wolfgang und Johann Baptist Hagenauer aus den Jahren 1766 - 1771 am Salzburger Domplatz wird restauriert.


Juli

Dampflokomotive 671 Steiermark, Graz

Die Dampflokomotive 671 wurde 1860 erbaut und ist mit ihren 140 „Dienstjahren“ die älteste immer in Betrieb stehende Dampflokomotive der Welt.


Schwaz, Pfk Mariae Himmelfahrt, Glasmalereifenster

August

Neugotisches Glasmalereifenster "Johannes auf Patmos". Restaurierung und Rekonstruktion

Zu den bedeutendsten Sakralbauten Tirols zählt die 1502 geweihte Pfarrkirche zu Unserer Lieben Frau Mariae Himmelfahrt in Schwaz, der größte und qualitätvollste gotische Kirchenbau des Landes.


Zeichnung von Egon Schiele: Glockenhaus

Oktober

Egon Schiele: "Glockenhaus"

Bei dem dargestellten Haus handelt es sich um das 1776 vom Stift Neuberg erbaute ehemalige Versammlungshaus (bzw. Bethaus) der Bergknappen in Kleinau (Gem. Reichenau/Rax), einen zweigeschoßigen Bau mit Schopfwalmdach und Lattenschindeldeckung, der bis zur Einstellung des Bergbaues im Jahr 1899 in Verwendung stand.


Abb. 1: Frühbronzezeitlicher Vorratskeller.

November

Ur- und frühgeschichtliche Siedlungen

Zwischen den Ortschaften Haselbach und Perschling wurde im Zuge der Rettungsgrabungen für die HL-AG-Neubaustrecke Wien-St. Pölten im Jahr 2004 ein Siedlungsareal mit archäologischen Befunden der Jungsteinzeit, der Bronzezeit, der Eisenzeit und der römischen Kaiserzeit freigelegt.


Dezember

Hauptwerk von Viktor Tilgner gerettet. Wien

Der Wiener Zentralfriedhof ist der zweitgrößte Friedhof in Europa und besteht seit 130 Jahren. Im Bewusstsein der Öffentlichkeit ist zwar die historische und kulturelle Bedeutung dieser monumentalen Anlage präsent. Jedoch ist der künstlerische Rang vieler Einzelmonumente kaum bekannt.