Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Dechantshof in Tamsweg erhielt wieder eine Kalkfassade

Der Lungauer Bezirkshauptort Tamsweg verfügt über eine Reihe bemerkenswerter historischer Bauten, die das Zentrum dieser Marktgemeinde prägen. Eines dieser auffälligen Bauwerke, der Pfarr- oder Dechantshof, erhielt 2007 durch eine Fassadensanierung sein historisches Gesicht zurück.


Der Bergisel bei Innsbruck - "Schicksalsberg" der Tiroler Archäologie

Grabungen des Bundesdenkmalamtes auf dem Bergisel erbrachten Siedlungsnachweise von der Jungsteinzeit bis in die Eisenzeit


Nordkettenbahn

Die Nordkettenbahn in Innsbruck

Die 1927/28 errichtete Nordkettenbahn zählt nicht nur aus seilbahntechnischer Sicht zu den Pionierleistungen der alpinen Bergschwebeseilbahnen. Ihre besondere, bis heute ungebrochene Bedeutung liegt vor allem in der überragenden architektonischen Ausformung der Stationen im hochalpinen Raum.


Denkmaleigentümer vor den Vorhang - Denkmalpflegepreise 2007

Die großen Denkmalpflegepreise des Landes Oö gingen 2007 an:
- die Pfarre Hargelsberg für die Sanierung und Neugestaltung der Pfarrkirche
- die Pfarre Heiligenberg für die Sanierung des spätbarocken Pfarrhofes.
Mit Anerkennungspreisen wurden ausgezeichnet:
- Herbert und Gerhild Handlbauer für die Sanierung des Schlosses Bernau
- die Marktgemeinde Haslach für die Sanierung der ehemaligen Textilfabrik Vonwiller.


Der Grabstein eines "ersamen burger zu Wien"

In den letzten 6 Jahren wurden in der Abteilung für Konservierung und Restaurierung des Bundesdenkmalamtes vermehrt gotische und spätgotische polychrome Reliefsteine aus Kirchen Ostösterreichs restauratorisch behandelt. 


Draßburg, Schlosspark

Der Draßburger Barockgarten

Östlich von Mattersburg im nördlichen Burgenland liegt am Rande des Ortes Draßburg ein weitgehend unbekannter Schlosspark, der jedoch zu den bedeutendsten historischen Gartenanlagen Österreichs zu zählen ist.


„Florianibrunnen“ am Alten Markt in Salzburg restauriert

Schadhaft, undicht und verschmutzt: so stellte sich seit Jahren der Florianibrunnen am Alten Markt in der Stadt Salzburg dar. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Magistrat Salzburg und dem Bundesdenkmalamt wurde der Brunnen nunmehr saniert und gereinigt.


Denkmalpflege in luftiger Höhe!

Die Besichtigung der beiden höchstgelegenen Sakralbauten Kärntens knapp unter dem Gipfel des 2166 m hohen Bergmassivs des Dobratsch ist mit einer mehrstündigen Bergwanderung verbunden. Wer die Strapazen auf sich nimmt, wird mit landschaftlichen und künstlerischen Besonderheiten belohnt.


Neue Funktion für das einzigartige Oktogon

Am 30. September wurde in Vasoldsberg der restaurierte und unter Denkmalschutz stehende Klingensteiner Achteckstadl seiner neuen Bestimmung als zentraler Teil des regionalen Marktplatzes übergeben.


Brief Aloys Blumauer

„Ich bin mit aller Hochachtung der Bruderliebe treuverbundener Bruder…“ – Unterschutzstellung eines österreichischen Freimaurerbriefes

„Werthester Ordensbruder!
Ich habe ihre angenehme Zuschrift vom ersten des zwölften erhalten, und daraus mit Vergnügen das wohlthätige Unternehmen ersehen, das Sie zum Besten der Armen ihrer Stadt vorhabe (n).


Ein Römerhaus unter dem Buschenschank

Bei Ausgrabungen am Frauenberg wurden Reste eines spätantiken Wohngebäudes entdeckt


Der Rudolfsturm - Wächter über Hallstatt

Nach der erfolgreiche Sanierung können die einmalige Aussicht (und die gute Küche) genossen werden.


Rettung in letzter Sekunde für das Hagerhäusl in Kefermarkt

Der direkt neben der Kirche mit dem berühmten Kefermarkter Flügelaltar liegende ehemalige evangelische Pfarrhof war akut vom endgültigen Verfall bedroht.


Entdeckung in Salzburg

Am 25. Juli 2007 wurden der Öffentlichkeit im Salzburger Schloss Hellbrunn die 1990 wieder entdeckten großformatigen Kentauren- und Tierkampf-Wandgemälde aus dem 16. Jahrhundert präsentiert, die in den vergangenen Jahren in den Werkstätten des Bundesdenkmalamtes in Wien restauriert worden waren.


Zahling, r.k. Filialkirche

Frühgotische Wandmalereien in Zahling (Südburgenland) freigelegt

Als regionale kunsthistorische Sensation ist die Wiedergewinnung von wesentlichen Teilen einer monumentalen Wandmalereiausstattung aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts in der Apsis der kleinen romanischen Filialkirche im südburgenländischen Dorf Zahling zu bewerten.


Das Gänsehäufel feiert seinen 100. Geburtstag

Natürlich ein Grund, das Denkmal gebührend zu feiern. Reinhard Fendrich, Willi Resetarits und viele andere spielen bei der Geburtstagsparty für das Baujuwel und die Insel im Herzen der Wienerinnen und Wiener auf. Eine Ausstellung, ein neues Buch und eine neue CD über das Gänsehäufel gibt es auch.


Sanierung der Salzachbrücke zwischen Oberndorf bei Salzburg und Laufen abgeschlossen

„Zwei-Brücken-Fest“ am 23. Juni 2007 zur Feier der Fertigstellung.


“Steinbruch“ in luftiger Höhe

Routinemäßig wurde jüngst eine Kontrolle des gotischen Turmes der steirischen Wallfahrtskirche Maria Strassengel durchgeführt. Die Befahrung mit dem Autokran deckte besorgniserregende Risse der Turmkonstruktion und im Natursteindekor auf. Akut absturzgefährdete und losgelöste Steinteile wurden vom Restaurator unmittelbar abgenommen.


Revitalisierungen im Türkenschanzpark

Der Wiener Türkenschanzpark als großartige städtische Anlage des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts steht seit einigen Jahren unter Denkmalschutz.


Erster Nachweis eines urzeitlichen Siedlungsplatzes im Ausseerland

Archäologische Untersuchungen belegen bronzezeitliche und römerzeitliche Besiedlung entlang der Traun


"Seine Werke haben die Wucht des Archaischen und die Spannung unserer stärksten Instinkte" (Elias Canetti)

Im Dezember 1945 kehrte Fritz Wotruba aus dem Schweizer Exil in seine Heimatstadt Wien zurück und übernahm die Meisterklasse für Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste. Nach sieben Jahren Emigration bedeutete diese Rückkehr für den inzwischen 38- jährigen Künstler einen völligen Neubeginn.


Barocker Pfarrhof mit neuer Nutzung

Der spätbarocke Pfarrhof in der kleinen Flachgauer Gemeinde Hintersee teilte das Schicksal zahlreicher Pfarrhöfe und Messnerhäuser im Land Salzburg: Durch Priestermangel und Pfarrzusammenlegungen stehen viele dieser Gebäude schon seit Jahren leer und warten auf eine neue Verwendung. Dabei bilden die Pfarrhöfe neben den Pfarrkirchen die historisch bedeutsamsten Denkmäler in den Ortszentren vieler Gemeinden.


Madonna im Regen

Frühneuzeitliche Malereien des Schiffmeisterhauses in Küpfern bei Weyer, OÖ. akut bedroht.


Raum im 2. Obergeschoss mit schlachtenszene

Von Farbresten zur wieder lesbaren Familiengeschichte

Die Hohenemser Malerei konnte als Illustration der Schlacht von Pavia identifiziert werden. In dieser hatte Märk Sittich I von Ems 1525 maßgeblichen Anteil am Sieg der kaiserlichen Truppen.


Hallein: Revitalisierung des ehemaligen Altersheimes in der Karl-Dorrek-Straße abgeschlossen

Das 1932 nach Plänen des Wiener Architekten Josef Friedl – eines Schülers von Peter Behrens - errichtete Wohn- und Altenheim der Halleiner Papier- und Zellulosefabriken gehört zu den wenigen bedeutenden Architekturzeugnissen der 30er Jahre im Bundesland Salzburg, die in ihrer Außenerscheinung weitgehend unverändert erhalten geblieben sind.


Die Außenrestaurierung der Stadtpfarrkirche Eggenburg

Die nach vier Jahren fertig gestellte Instandsetzung der Dächer, Fassaden und Bildwerke der Stephanskirche wurde am 22. April mit einer Festveranstaltung gefeiert.


Außenrestaurierung der Stadtpfarrkirche in Murau

Der auf halber Höhe des Schlossberges über der Stadt thronende, 1296 geweihte Sakralbau nimmt als einer der ersten gotischen Großbauten eine besondere Rolle in der steirischen Architekturgeschichte ein.


„Fritz Gauermann in seiner schönsten Blüthe in seinem 18ten Jahre“

Das Skizzenbuch Nr. 20 beinhaltet u. a. das – nach gegenwärtigem Erkenntnisstand – früheste bekannte Porträt eines der bedeutendsten österreichischen Landschaftsmaler des 19. Jahrhunderts.


St. Georgen, r.k. Pfarrkirche

Außenrestaurierung der Pfarrkirche in St. Georgen

Nach einer umfangreichen Außenrestaurierung der katholischen Pfarrkirche des Weinhauerortes St. Georgen, einem heutigen Ortsteil von Eisenstadt, stieß man bei Erdarbeiten im umliegenden ehemaligen Friedhofsgelände auf ein mittelalterliches Beinhaus.


Die Kämpfe der Kentauren


In den Ateliers des Bundesdenkmalamtes, Abteilung für Konservierung und Restaurierung, wurden die großformatigen Wandfriese aus Schloss Hellbrunn restauriert, die auf Giulio Romano im Palazzo Te in Mantua zurückgehen.


Lovelight zwischen Robbie Williams und Semper

Ein schwarzes Diplomatenfahrzeug fährt mit Motorradeskorte vor. 200 attraktive, in hautenge Uniformen gezwängte und äußert ernste Soldatinnen shaken zu einem funky-elektronischen, coolen, lässigen Dancefloor-Kracher. Security bewacht die Eingänge.


Romanischer Sakralbau und barocke Volksfrömmigkeit

Ausgrabungen des Bundesdenkmalamtes in der Pfarrkirche Gallneukirchen (Oberösterreich) bringen zahlreiche neue Erkenntnisse zur Bauentwicklung der Kirche sowie zum Bestattungswesen des Mittelalters und der Neuzeit


Restaurierung des Meierhofes von Schloss Urstein in Puch abgeschlossen

Im Zuge der Errichtung des neuen Campus der Fachhochschule Salzburg in Puch bei Hallein wurde in den vergangenen Jahren die Schlossanlage von Urstein restauriert und revitalisiert.


Sturmschaden in der Gedenkstätte Mauthausen

Der Orkan Kyrill hat an den Baracken des ehemaligen Konzentrationslagers Mauthausen gravierende Schäden angerichtet.


Turm in St. Radegund trotzt wieder dem Wetter

Der in der Gestalt eines romanischen Kirchturms errichtete Wetterturm in St. Radegund erhielt ein neues Lärchenschindeldach.


Führung kulturelles Erbe

Kulturelles Erbe. Tradition mit Zukunft

Die Schulaktion "Kulturelles Erbe. Tradition mit Zukunft" will aktiv dazu anregen, in der Beschäftigung mit Denkmalen und Denkmalschutz den Kontext von Erinnerung zu verstehen.


Mariapfarr, Zechnerkasten, 1999

Mariapfarr im Lungau: Restaurierung des „Zechnerkastens“

Ein besonders schönes Exemplar der für den Salzburger Lungau typischen Getreidekästen wurde in Zankwarn in der Gemeinde Mariapfarr restauriert.


Denkmalpflegepreise 2005 des Landes OÖ

2005 wurden mit dem Denkmalpflegepreis des Landes OÖ ausgezeichnet:
die Stadtgemeinde Braunau für die Sanierung des Vorderbades sowie für die Bemühungen zur Pflege der Altstadt von Braunau;
die Evangelische Pfarrgemeinde Wallern für die Restaurierung der Pfarrkirche von Wallern;
Benito Zambelli für die Erneuerung des Turmdachs des Landhausturms in Linz;
Pilstl Holding GmbH für die Sanierung und Restaurierung des Wasserschlosses Raab.


Biphorienfenster der Loggia

Entdeckungen in der Gozzoburg

Im Zuge der Sanierung der Gozzoburg entdeckte man faszinierende Kunstschätze aus dem Mittelalter, darunter den ältesten profanen Wandmalereizyklus Ostösterreichs.


Die Kirche am Steinhof

In den letzten fünf Jahren wurde die in den Jahren 1905-1907 nach Plänen von Otto Wagner erbaute Kirche am Steinhof generalsaniert, wobei die ursprünglich geschätzten Kosten von 12 Millionen Euro nicht überschritten wurden.


Auszeichnung für Denkmaleigentümer

Eigeninitiative auf unterschiedlichster Ebene kennzeichnet die heurigen Preisträger des Denkmalpflegepreises. Hoffnungslos scheinende Bauschäden, schwierige Restaurierungsaufgaben wurden durch Sachverstand und kontinuierliches Engagement in jene Juwelen umgewandelt, die das baukulturelle Erbe Oberösterreichs auszeichnen.


Luftbild des Bregenzerwaldes

Kulturlandschaften in Vorarlberg

Die Bewirtschaftung der Bergregionen in drei Stufen existiert in Vorarlberg seit Jahrhunderten. Nun ist diese Form des Wirtschaftens ein zentraler Punkt der Bewerbung des Bregenzerwaldes als Weltkulturerbe bei der Unesco.


Bad Radkersburg, Hauptplatz 30, sog. „Pistorkeller“

Der ca. fünf mal fünf Meter kleine Raum ist tonnengewölbt  und beherbergt die ältesten bekannten profanen Fresken Österreichs. Sie werden ca. in das Jahr 1390 datiert.


Neues aus Clunia

Archäologische Grabungen in einer römischen Straßenstation in Feldkirch-Altenstadt


Ausgrabungen im Dominikanerkloster Leoben abgeschlossen

Archäologische und bauhistorische Untersuchungen erbrachten wesentliche neue Erkenntnisse zur Baugeschichte des ehemaligen Dominikanerklosters


Urnenfelderzeitlicher Depotfund

Bronzedepotfund im Ausseerland

Ein urnenfelderzeitlicher Hortfund aus über 160 Bronzegegenständen gibt neue Einblicke in die Geschichte des Salzkammergutes


Gebeine in barocker Pracht

Die Katakombenheiligen in der ehemaligen Stiftskirche Mondsee

Der über 3 m hohe mehrteilige gold-silberne Reliquienschrein vom Hochaltar der ehemaligen Stiftskirche Mondsee wird zur Zeit restauriert.


Burg Forchtenstein, Wandmalerei um 1800

Neue Wandmalereifunde auf Burg Forchtenstein

Nach der spektakulären langjährigen Freilegung und Restaurierung der kunst- und kulturgeschichtlich bedeutenden barocken Fassadenmalereien im inneren Hof kann nun wieder über einen zwar vergleichsweise bescheidenen, dennoch aber interessanten Wandmalereifund auf der Burg berichtet werden.


Milchglas der Kaiserin Elisabeth, in Originalkassette und Begleitschreiben des Generaldirektors des

Das Milchglas der Kaiserin Elisabeth "Sisi" von Österreich

Das Glas wurde als dokumentarisch gesichertes Stück des täglichen Gebrauchs, das zudem eine Facette von "Sisis" exzentrischen Gewohnheiten widerspiegelt, bei einer Kaiserhaus-Auktion im Wiener Dorotheum unter Denkmalschutz gestellt und wird seit einiger Zeit im Sisi-Museum in der Wiener Hofburg präsentiert.


Schmuckgegenstände während der Freilegung

Spektakulärer Grabfund der Hallstattkultur im Attergau

In der Gemeinde Berg im Attergau wurde ein prunkvoll ausgestattetes Frauengrab aus der Zeit um 500 v. Chr. gefunden. Der spektakuläre Fund wirft ein neues Licht auf die Besiedlung des Attergaues während der Hallstattzeit.


Rückführung des „Fürstensteines“ in das Klagenfurter Landhaus

Bis 1862 stand der „Fürstenstein“ auf einem Feld in Karnburg. In diesem Jahr wurde er im "Großen Wappensaal" des Landhauses aufgestellt.


Kurioser Fund in Steinbach an der Steyr

Historischer Palmzweig entdeckt


Zustand nach der Konservierung von Osten mit zarten Bleidächern

Jüdischer Friedhof, Hohenems - Zur Konservierung des Grabmals der Famile Menz (1875/76)

Südlich von Hohenems, beim ehemaligen Schwefelbad, liegt am Fuß des Berghanges der ab 1617 entstandene Jüdische Friedhof.


Pulkau, NÖ Filialkirche Hl. Blut Hochaltarretabel 1515

Aktuelle Konservierungsmaßnahmen am bedeutenden spätgotischen Altarretabel.


Seggauberg, Fürstenzimmer

Das bischöfliche Schloss Seggau steht auf einem Felssporn westlich von Leibnitz und zählt zu den bedeutendsten Schlossanlagen der Steiermark.


Fernitz, ehem. Brückenwaage

"Eiskalt" saniert.  Waren es früher schwere Lasten, ist es heute leichtere Kost – Eiscreme.


Eisenstadt, Schloss Esterházy, Portikus

Eisenstadt, Schloss Esterházy

Schloss Esterházy in Eisenstadt, eines der populärsten Wahrzeichen des Burgenlandes, zählt gemeinsam mit seiner Gartenanlage zu den bedeutendsten Repräsentationsbauten des Hochadels der ehemaligen Monarchie. 


Römischer Goldohrring mit Trauergenius

Wien 1, Salvatorgasse 12: Reste des römischen Lagers und eines mittelalterlichen Wohnhauses entdeckt

Bei einer Notgrabung der Abteilung für Bodendenkmale wurden bedeutende Baureste aus der Römischen Kaiserzeit und dem Mittelalter freigelegt


Die Anstalt am Steinhof

Um die Jahrhundertwende dokumentierte Otto Wagner in einem Spitalsbau seine Vorstellung der „Baukunst unserer Zeit“, die nicht nur die eigentlichen Gebäude, sondern auch deren Situierung in der Landschaft umfasst.


fertiggestelltes Besucherzentrum

Das neue Besucherzentrum im Stift Klosterneuburg

Mit der glanzvollen Neueröffnung des Stiftsmuseums im Augustiner Chorherrenstift Klosterneuburg wurde kürzlich eines der größten Kulturprojekte Niederösterreichs feierlich abgeschlossen.


Die Pfarrkirche in Sternberg

Mit der Rückkehr zur Farbgebung aus der Zeit der Barockisierung wird eine heute als ästhetisch und historisch „richtiger“ empfundene Lesart des Kircheninneren ermöglicht.


Pfarrkirche Velden

Abschluss der Restaurierung einer Kircheneinrichtung aus den 1940er Jahren


Grabsteine

Hinter einem Seniorenheim der Gemeinde Wien finden sich in der Seegasse 9 die Reste des alten jüdischen Friedhofes in der Rossau.


Großraming: "Taverne unterm Stein" bleibt erhalten

Engagierte Eigentümer sanieren die historische Gastwirtschaft. Wiedereröffnung als Event-Lokal. Führungen durch das Haus.


Pipeline in die Eisenzeit

Archäologische Grabungen auf der Trasse einer Erdgasleitung im südlichen Innviertel.


ehem. Fabrik Koffmann, Detailansicht der Fassade

In diesem Denkmal wird gearbeitet

Das Vorurteil, dass der Denkmalschutz der Tod betriebswirtschaftlich vernünftiger Produktion sein muss, widerlegt in Wien ausgerechnet eine Sargfabrik.


Innenraum

Ein Zollhaus am Brenner

Auf der östlich gelegenen Straße fährt man nach Italien. Auf der westlichen nach Österreich. In der Mitte steht das Zollhaus, das keine Grenze mehr bewacht.


Wien 1, Stephansdom, Epitaph mit Schmerzensmann 1521

Nach fast einjähriger Konservierung und Restaurierung in den Amtswerkstätten für Kunstdenkmale des BDA kann der Epitaph der Domherren Hager und Hueber (1514 bzw. 1521) noch vor Ostern wieder im Stephansdom präsentiert werden.


Kleinfrauenhaid, Mausoleum der Familie Rothermann, 1872

Kleinfrauenhaid, Mausoleum der Familie Rothermann

An der Nordseite der katholischen Pfarr- und Wallfahrtskirche wurde 1872 die Gruftkapelle des evangelischen Industriellen Peter Daniel Ritter von Rothermann angebaut.


Rekonstruierte Rauchküche

Heimatmuseum "Huber-Haus" in Lech am Arlberg

Das 1590 erbaute Haus Nr. 26 in Lech, dreiraumtief und 6-zellig im Holzbau über gemauerten Keller errichtet, ist das derzeit älteste bekannte Walserhaus mit dieser Grundrissorganisation.


Die Pöstlingbergbahn – ein Wahrzeichen von Linz

 „Die Pöstlingbergbahn soll bleiben, wie sie ist“
Wochenlang füllten Ende 2005 Kommentare zur angekündigten Modernisierung der Pöstlingbergbahn die Leserbriefspalten der lokalen Medien in Oberösterreich.


Denkmalpflegepreis 2006 des Landes OÖ ausgeschrieben

Mitwirkung des Landeskonservatorats f. OÖ in der Jury. Bewerbungen  bis 1. Juni 2006.


Eine "neue" Farbgebung für das "große Refektorium" in Wernberg

Rekonstruktion der Originalfarbigkeit, Beibehaltung der Letztfärbelung oder Rückkehr zu einem historisch relevanten "gewachsenen" Zustand?


Goldegg, Goldeggweng, Keramikfunde 2005

Archäologische Grabungen in der Filialkirche Hl. Anna

Bei archäologischen Grabungen im Zuge der Sanierung der Filialkirche Hl. Anna in Goldeggweng (Gemeinde Goldegg, Land Salzburg) wurde interessantes Fundmaterial aus dem 15.-18. Jahrhundert geborgen.


Gesamtkunstwerk Villa Lanna, Gmunden

Die Denkmalanlage, bestehend aus der Villa Lanna, dem Gartenpavillon, der Meierei, dem Pförtnerhaus und dem Garten, ist ein markanter architektonischer Akzent in der Landschaft des Salzkammerguts.


Monumentale Gruft am Grazer Zentralfriedhof

Ein Zettel mit dem Hinweis „zum Verkauf“ ließ vor wenigen Jahren auf die Gefährdung der Grabanlage schließen. Für die unter Denkmalschutz stehende Gruft fanden sich bald engagierte neue Nutzungsberechtigte, mit denen eine umfassende Restaurierung der Anlage möglich wurde.


Brief von Marie von Ebner-Eschenbach an eine Freundin, 1885

„Der Inbegriff aller Weisheit ist die Menschenliebe“ (M. v. Ebner-Eschenbach)

Marie von Ebner-Eschenbach, geboren 1830 als Tochter des Majors Franz Graf Dubsky auf Schloss Zdislawic bei Kremsier (Tschechien), war bereits weit über 40 Jahre alt, als sie mit ihrem Kurzroman „Bozena“ (1876) und der autobiographischen Erzählung „Lotti, die Uhrmacherin“ (1880) erstmals einen größeren literarischen Erfolg erzielte.


Der Harlandhof in Mittersill

Durch das gelungene Zusammenwirken von Eigentümern, Restauratorin und Bundesdenkmalamt konnte ein Kleinod der Salzburger Kulturlandschaft vor dem weiteren Verfall gerettet werden.


Restaurierung des Theseustempels im Wiener Volksgarten

Die Vorarbeiten mit umfangreichen Untersuchungen und Materialanalysen für die Restaurierungsmaßnahmen des Theseustempels laufen derzeit auf Hochtouren. Die Burghauptmannschaft als Eigentümerin und das BDA erwägen derzeit, dem Tempel seine ursprüngliche strahlend weiße Farbfassung wiederzugeben.


Zigarettenpapierfabrik wird Einkaufszentrum

Für ein technisches Denkmal, das seine ursprüngliche Funktion verloren hatte,  wurde eine erfolgreiche Neunutzung gefunden.


Den Alltag der Kelten ausgraben

Rettungsgrabungen in der größten keltischen Freilandsiedlung Oberösterreichs


Schärding, Ensemble "Unterer Stadtplatz"

Der mittelalterliche Platz soll unter Denkmalschutz gestellt werden.


Linz: Mittelalterlicher Wehrturm gefunden

Bei der Errichtung der Tiefgarage am Pfarrplatz in Linz werden zur Zeit archäologische Untersuchungen durchgeführt. Das Grabungsteam stieß dabei auf die Fundamentreste eines mittelalterlichen Wehrturms.