Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 
magdalensberg1

Magdalensberg,Kärnten Pfarrkirche, Hochaltar von 1502

Der gegen Ende des 15. Jahrhunderts vollendete dreischiffige Kirchenbau und die Flügelaltäre gehen auf die bis heute bestehende Vierbergewallfahrt zurück.
Im langgezogenen netzrippengewölbten Chor steht vor den hohen Fenstern der Apsis das 1502 datierte Hochaltarretabel mit der Helenalegende.


Gemälde von A.Nesselthaler 1796

Der Begriff Enkaustik wird allgemein für eine Summe von Wachsmalverfahren gebraucht, deren Ursprünge bis in die Antike zurückgehen und deren Interpretation seither zu einer Vielfalt von unterschiedlichen Ausführungstechniken führte.


Fassadensanierung an der Festung Hohensalzburg

Zu Beginn der 90er Jahre erregte die Fassadensanierung an der Festung Hohensalzburg die Gemüter in Stadt und Land Salzburg. Nun geht die Außensanierung in ihre letzte Phase.


Eisbach-Rein, Zisterzienserstift jüngster Fund im Kloster

Im Zuge der Restaurierungsarbeiten in der barocken Chorkapelle, die auch als Winterkirche genutzt wurde, traten Fundamente der romanischen Klosteranlage zu Tage, die aufgrund der bauhistorischen Untersuchung als Reste des ehemaligen Kapitelsaales erkannt wurden.


Reinigungsprobe

Hall, Salvatorkirche Restaurierung des gotischen Wandbildes

Die Salvatorkirche in Hall in Tirol, von Johann Kripp gestiftet und 1406 geweiht, birgt ein herausragendes Wandbild an der östlichen Chorwand. Das Wandbild wurde nach einem Bombenangriff am 16. Feber 1945 entdeckt, bei dem die Kirche schwere Schäden davontrug.


Diskussion mit Handwerkern, Bauherrschaft und Beratern

Gasthof Freihof in Sulz/Vbg.

Ein Gasthof der Jahrhundertwende im Vorarlberger Rheintal  soll als "Haus der Zukunft"-Projekt  zeigen, dass sich Energiesparen und denkmalpflegerische Grundsätze in der Sanierung nicht unbedingt ausschließen, sondern vielmehr eine für beide Seiten gewinnbringende Sache sein können.


Puch, Schloss Urstein

In der Urstein-Au in der Salzburger Gemeinde Puch entsteht seit 2004 der neue Campus der Fachhochschule Salzburg. Das dem modernen Campus benachbarte Schloss Urstein wurde zum Direktionsgebäude und einem Weiterbildungs- und Forschungszentrum umgestaltet.


Erste Etappe der Fassadenrestaurierung von Schloss Damtschach, Gem. Wernberg in Kärnten

Erstmals seit etwa 180 Jahren ist an der Nordfassade der 1787-2003 als Pfarrkirche genutzten Schlosskapelle wieder der Dekor aus der Zeit der frühbarocken Umgestaltung des Schlosses zu sehen!


Nikitsch, Schlosskapelle

Die Schlosskapelle von Schloss Nikitsch (Gálosháza) im Burgenland

Neben einer raumumfassenden Freskierung verfügt die Kapelle vor allem mit der von Stephan Dorffmeister hinzugefügten illusionistischen Apsismalerei über ein Hauptwerk dieses im westpannonischen Raum führenden spätbarock-klassizistischen Malers aus Wien.


Ein "steinerner Teppich" in Graz

Ein Kieselornamentband aus "Murnockerln" säumt eine der ältesten Straßen in Graz.


St. Michael i.L., Pfarrkirche, Altarraum

St. Michael im Lungau, Pfarrkirche hl. Michael

Mit methodischem und umsichtigem Vorgehen wird eine der schönsten spätgotischen Pfarrkirchen des Landes Salzburg materialgerecht restauriert


Restaurierung des Faistauer-Foyers im Salzburger Festspielhaus

Im Zuge des Umbaues des Kleinen Festspielhauses zum „Haus für Mozart“ in der Stadt Salzburg wurde auch das „Faistauer-Foyer“ restauriert. Ein Hauptwerk des österreichischen Expressionismus ist dadurch wiederhergestellt.


"Kohle und Dampf" im ältesten Stahlbetonskelettbau

Die ehemalige Zentralsortierungsanlage der Wolfsegg-Traunthaler Kohlenwerks-AG wurde für die oberösterreichische Landesausstellung 2006 „Kohle und Dampf“ adaptiert.


frühbarocke Krypta

Die archäologischen Grabungen in der Stiftskirche Wilten

Zwischen 5. September 2005 und 15.Jänner 2006 fanden in der Stiftskirche zu den Hll. Laurentius und Stefan in Innsbruck-Wilten archäologische Ausgrabungen statt, die den Auftakt zu der bis 2008 dauernden Innenrenovierung der Kirche bildeten.


nonnberg, Maria, während

Benediktinerinnen-Stift, Nonnberg, Sbg

Anlass für eine neuerliche Bearbeitung fünfzig Jahre nach der letzten Restaurierung ist der schlechte Allgemeinzustand. Nach ersten Farbsicherungen und Reinigungsproben konnte die bis zu 80 Prozent erhaltene, gealterte Originalfassung der Skulpturen mit den guten Nachbesserungen von 1601 konserviert werden.


Der Brecher Buchleiten - ein Herzstück der Landesausstellung "Kohle und Dampf"

Dieses Gebäude spricht für sich - so der Eindruck vieler Besucher bei der Eröffnung der Ausstellung. Als eindrucksvolles Industriedenkmal ist es unverändert erhalten und dokumentiert Maschinen und Arbeitsweise des Kohlebergbaus.


Detail mit Männchen

Der eiserne Brunnen in Bruck a.d.Mur

Er gilt als einer der bedeutendsten schmiedeeisernen Brunnen in der Steiermark.


Mozartjahr 2006 in Salzburg

Das Jahr 2006 steht in der Stadt Salzburg ganz im Zeichen von Wolfgang Amadeus Mozart, dessen 250. Geburtstag am 27. Jänner begangen wurde. Das Landeskonservatorat für Salzburg trägt diesem Jubiläum mit zahlreichen Beiträgen für Restaurierungen Rechnung.


Das „römerzeitliche Puzzle“ in der Oststeiermark ist komplett!

Nach den jüngsten Funden können alle Marmorteile wieder zusammengefügt werden.


Spitz a.d.Donau,Pfarrkirche

Parallel zur Präsentation des Restaurierprojektes „frühgotische Apostelskulpturen aus der Pfarrkirche Hl. Mauritius in Spitz“ im Diözesanmuseum St. Pölten 2005 kann Bilanz über den Stand der Arbeiten gezogen werden.