Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Kontakt

Landeskonservatorat für Niederösterreich

A-3500 Krems, Hoher Markt 11, Gozzoburg
Tel.: +43 2732 777 88 DW
Fax: +43 2732 777 88 10
Email: niederoesterreich@bda.at

Abteilungsleiter:

HR Dr. Hermann Fuchsberger (DW 21) hermann.fuchsberger@bda.at 0676 88325 420

 

HR Mag. Margit Kohlert (DW 22) margit.kohlert@bda.at (Stv.); 0676 88325 421

Dipl.-Ing. Franz Beicht (DW 31) franz.beicht@bda.at 0676 88325 422

Dipl.-Ing.Dr. Gerold Eßer (DW 33) gerold.esser@bda.at 0676 88325 427

Dipl.-Ing. Clemens Reinberger (DW 43) clemens.reinberger@bda.at 0676 88325 443

Dipl.-Ing.DDr. Patrick Schicht (DW 34) patrick.schicht@bda.at 0676 88325 425

Dipl.-Ing. Markus Schmoll (DW 42) markus.schmoll@bda.at 0676 88325 424

Dipl.-Rest. Mag. Christoph TINZL (DW 37) christoph.tinzl@bda.at 0676 88325 444

Ing. Bärbel Urban-Leschnig (DW 36) baerbel.urban-leschnig@bda.at 0676 88325 426

Ing. Mag. Petra Weiss (DW 35) petra.weiss@bda.at 0676 88325 436

Mag. Dr. Martin Krenn (DW 32) martin.krenn@bda.at 0676 88325 263; Archäologe für Niederösterreich

Mag. Martina Hinterwallner (DW 32) martina.hinterwallner@bda.at 0676 88325 706; Archäologin für Niederösterreich

Sekretariat:

Cornelia Eder (DW 11) cornelia.eder@bda.at

 

Eva-Maria KRÄFTNER (DW 11) eva-maria.kraeftner@bda.at

Adelina Ljatifi (DW 12) adelina.ljatifi@bda.at

Elisabeth Macht (DW 14) elisabeth.macht@bda.at

Renate Schmid (DW 14) renate.schmid@bda.at


Aktuelles

Die Kultur der Prävention

Ein Informations- und Präventionsfolder zum Schutz vor Kulturgutdelikten

Service / Regionalbereich

Landeskonservatorat für Niederösterreich

Luftbild des Schlosses Orth

Schloss Orth wurde vor kurzem für eine neue Nutzung als Nationalparkzentrum adaptiert.

Apsis der Pfarrkirche Schöngrabern

Die Pfarrkirche Schöngrabern mit ihren um 1210/1230 entstandenen Reliefs an der Apsis zählt zu den bedeutendesten Sakraldenkmälern

Wandmalereien in der Blasiuskirche in Kleinwien

In der Filialkirche Hl. Blasius in Kleinwien bei Göttweig wurde der neuentdeckte Apostelzyklus freigelegt.

Inneres der Stadtpfarrkirche Baden

Innenraum der Stadtpfarrkirche Baden mit barocker Kanzel

Wehrturm in Palterndorf

Der Wehrturm in Palterndorf war ehemals Teil einer von Wall und Graben umgebenen Wehranlage

Jugendstilhäuser in Brunn am Gebirge

Ensemble von Jugendstilhäusern in Brunn am Gebirge

Dreifaltigkeitssäule Kirchberg am Wagram

Dreifaltigkeitssäule am Marktplatz von Kirchberg am Wagram nach der Restaurierung

Für das Bundesland Niederösterreich sind der Abteilungsleiter Dr. Hermann Fuchsberger und sein Team zuständig.

SCHUTZ. Das Team der Abteilung für Niederösterreich betreut im Sinne des Denkmalschutzgesetzes rund 10.000 Denkmale. Zu den zentralen Aufgaben zählt einerseits die wissenschaftliche Auswahl aus der Vielfalt des kulturellen Erbes jener Objekte, an deren Erhaltung öffentliches Interesse besteht. Auf Basis des Denkmalschutzgesetzes werden diese Objekte für die Zukunft bewahrt, indem sie unter Denkmalschutz gestellt werden.
Andererseits genehmigen und prüfen unsere MitarbeiterInnen Veränderungen von Denkmalen – wie Umbau- und Restaurierungsmaßnahmen – im Hinblick auf sinnvolle Adaptierung und zeitgemäße Nutzung. Gleichzeitig soll das Wesen der Denkmale – ihre Substanz, ihr Erscheinungsbild und ihre künstlerische Wirkung – gewahrt bleiben.

SERVICE. Das Landeskonservatorat ist erster Ansprechpartner für Ihr denkmalpflegerisches Vorhaben! Unsere MitarbeiterInnen stehen Ihnen nicht nur während und nach einer Restaurierung oder eines Umbaus zur Seite; sie unterstützen Sie im Vorfeld in fachlichen und bürokratischen Belangen bei der Planung und Konzepterstellung, beim Ansuchen um Fördermittel oder auch bei der Vermittlung qualifizierter Handwerker.

Zu unseren Aufgaben zählt auch das persönliche Eingehen auf grundsätzliche Fragen: Was ist überhaupt ein Denkmal und warum? Was meint der Begriff „öffentliches Interesse“? Besitzen Sie vielleicht selbst ein einzigartiges, schützenswertes Objekt? Der/die für Ihre Region zuständige Referent/Referentin beantwortet gerne alle Ihre Fragen!

FORSCHUNG. Das Landeskonservatorat ist auch eine lebendige Forschungsstätte. Das Bewahren und Erweitern der einmaligen Denkmal-Landschaft in Niederösterreich erfordert eine konsequente wissenschaftliche und praktische Auseinandersetzung mit jedem erhaltenswerten Objekt nach internationalen Standards. Unsere ReferentInnen leisten ihren Beitrag mit ihrer fachlichen Expertise bei Unterschutzstellungen, wissenschaftlich fundierten Konservierungs- und Restaurierungsmaßnahmen, aber auch im Rahmen zahlreicher Publikationen und Vorträge.

VERANSTALTUNGSPARTNER. Wussten Sie, dass das Landeskonservatorat auch Ausstellungen, Fachvorträge oder Spezialführungen für Schulen im Rahmen des BDA-Kulturvermittlungsprogrammes LERNORT DENKMAL anbietet?
Das umfangreichste Event dieser Art ist der alljährliche Tag des Denkmals am letzten Sonntag im September. Bei diesem österreichischen Beitrag zu den European Heritage Days stellt das Landeskonservatorat für Niederösterreich mit seinen Partnern ein abwechslungsreiches Programm mit historischen Raritäten, wissenschaftlichen Workshops, multimedialen Sanierungs-Dokus, Baustellenführungen, Kinderspecials und vielem mehr auf die Beine.

WELTERBE. Niederösterreich bietet mit der Wachau und der Semmeringbahn zwei UNESCO-Welterbe-Regionen mit einer überdurchschnittlich hohen Dichte an historisch bedeutender Bausubstanz. Die Wachau, das 30 km lange Donautal zwischen Melk und Krems, mit ihren pittoresken Weinterrassen und Ortschaften, ihren prächtigen Stiften und romantischen Burgruinen gilt als einzigartiges Gesamtkunstwerk – als Ensemble schützenswerter Natur und Architektur. Gleiches darf auch von der Semmeringregion behauptet werden, wenngleich die raue Alpinlandschaft mit der 1854 eröffneten, ersten normalspurigen Gebirgsbahn Europas einen ganz anderen Charme verströmt. Die 41 km lange Strecke gewährt atemberaubende Naturausblicke – und das über 16 Viadukte sowie mehr als 100 steinerne Brücken und Durchlässe!

Diese beiden Top-Denkmalregionen stehen daher auch im Fokus des Landeskonservatorats: Regelmäßige, bedachtsame Denkmalschutz- und Denkmalpflege-Maßnahmen sollen helfen, die Schönheit des UNESCO-Welterbes für kommende Generationen zu bewahren.

Städtetage ReferentInnen (nach telefonischer Voranmeldung):

Melk: 2.2.2015, 2.3.2015, 13.4.2015, 4.5.2015, 1.6.2015, 6.7.2015, 3.8.2015, 7.9.2015, 5.10.2015, 9.11.2015, 7.12.2015 (jeweils 09.00-11.00) mit Ing. Mag. Petra Weiss (067688325436)
Tulln: 2.2.2015, 2.3.2015, 13.4.2015, 4.5.2015, 1.6.2015, 6.7.2015, 3.8.2015, 7.9.2015, 5.10.2015, 9.11.2015, 7.12.2015 (jeweils 13.00-15.00) mit Ing. Mag. Petra Weiss (067688325436)
Scheibbs: 1. Montag im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing. Clemens Reinberger (067688325443)
Waidhofen/Y.: 1. Montag im Monat (13.00-15.00) mit Dipl.-Ing. Clemens Reinberger (067688325443)
Waidhofen/Th.: 1. Mittwoch im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing. Markus Schmoll (067688325424)
Gmünd: 2. Mittwoch im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing. Markus Schmoll (067688325424)
Zwettl: 3. Mittwoch im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing. Markus Schmoll (067688325424)
Klosterneuburg: 1. Freitag im Monat (09.00-11.00) mit Mag. Margit Kohlert (067688325421)
St. Pölten: 1. Mittwoch im Monat (09.00-11.00) mit Mag. Margit Kohlert (067688325421)
Bruck/L.: 1. Mittwoch im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing. Franz Beicht (067688325422)
Retz: 1. Freitag im Monat (09.00-11.00) mit Ing. Bärbel Urban-Leschnig (067688325426)
Baden: 1. Montag im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing.DDr. Patrick Schicht (067688325425)
Wr. Neustadt: 1. Freitag im Monat (09.00-11.00) mit Dipl.-Ing.DDr. Patrick Schicht (067688325425)

Archäologie: jeden Dienstag in Krems (gztg.) mit Dr. Martin Krenn (067688325263)
 

Druckersymbol Druckversion