Zur Navigation springen |Zum Inhalt springen
 
 

Kontakt

Naturwissenschaftliches Labor

A-1030 Wien, Arsenal, Objekt 15, Tor 4
Tel.: +43-1-798 21 46-DW
Fax: +43-1-798 21 46-49
Email: arsenal@bda.at

Leitung des Referats:

Dipl.-Ing.Dr. Robert Linke (DW 35) robert.linke@bda.at 0676 88325 507

 

Dr. Farkas Pinter (DW 35) farkas.pinter@bda.at 0676 88325 506

Hermine König (DW 36) hermine.koenig@bda.at


Aktuelles

Die Kultur der Prävention

Ein Informations- und Präventionsfolder zum Schutz vor Kulturgutdelikten

Naturwissenschaftliches Labor

Stickstoffbegasung eines Altaraufsatzes zur giftfreien Schädlingsbekämpfung

Mikritische Calzitstrukturen in einem modernen Kalkmörtel

Mikroskopische Aufnahme eines Probenquerschliffs von Metallfassungen mit Bronzierungen

Fouriertransformierte Infrarotspektroskopie eines Firnisüberzuges im Infrarotmikroskop

Blick in das Rasterelektronenmikroskop

Rasterelektronenmikroskop mit energiedispersiver Röntgenmikroanalyse

Ettringitausblühungen in einem zementhaltigen Ergänzungsmörtel

 Wir haben für Sie die richtige Lösung!

Das naturwissenschaftliche Labor des Bundesdenkmalamtes besteht seit 1975. Der Arbeitsschwerpunkt liegt bei der naturwissenschaftlichen Unterstützung von Restaurierungsprojekten im gesamten Bundesgebiet. Fragen nach der Materialbeschaffenheit eines Kunstobjekts werden ebenso behandelt wie die Datierung anhand von materialtechnischen Kriterien oder die Klärung von Schadensphänomenen. Zusätzlich bietet das Labor auch fachliche Unterstützung bei technologischen Fragestellungen von Restaurierprojekten an.

Das Labor steht primär den MitarbeiterInnen des Bundesdenkmalamtes als Unterstützung in der Bau- und Kunstdenkmalpflege zur Verfügung, jedoch können auch freiberufliche RestauratorInnen oder Privatpersonen die Dienste in Anspruch nehmen.

Pro Jahr werden ca. 1.000 Proben untersucht und ca. 300 Gutachten erstellt. Schwerpunkte der Untersuchung bilden vor allem historische und moderne Putze, Farbfassungen auf Fassaden, Polychromie auf Holz- und Steinskulpturen, Gemälde, Wandmalerei und archäologische Objekte.

Folgende Untersuchungsmethoden stehen zur Verfügung:

• Auflichtmikroskopie
• Polarisationsmikroskopie
• Durchlichtmikroskopie
• UV-Mikroskopie
• Rasterelektronenmikroskopie mit energiedispersiver Röntgenmikroanalyse
• Mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse
• Fouriertransformierte Infrarotmikroskopie
• Ionenchromatographie

Das Leistungsangebot des naturwissenschaftlichen Labors umfasst unter anderem:

• Baustoffanalysen (Stein, Putz, Mörtel, Wandfärbelungen, Wandmalerei, Ziegel, Keramik, Beton, Sieblinie etc.)
• Salzanalyse von bauschädlichen Salzen
• Kunststoffanalysen
• Metallanalysen
• Analyse von historischen und modernen Anstrichsystemen
• Klimamessungen
• Holzschutz/Stickstoffbegasung
• Maltechnologie/Pigmentanalytik/Datierung
• Analyse von Firnisüberzügen auf Gemälden und Holzoberflächen

• Asbestanalysen

  

Präsentation des Labors am Nationalfeiertag im bmukk


Antragsformular für eine Laboruntersuchung zum Downloaden



 

Druckersymbol Druckversion